ADV! Aurora Leipzig

Farben und Penaten

Unser Wappen, dass wir seit den Semesterferien im Frühjahr 2018 haben.

 

In unserem Zirkel sind folgende Elemente enthalten:
Das A steht für Aurora und das kleine f für fraternitas.
Die drei „Kringel“ am rechten und unteren Ende symbolisieren die Zusprüche „Vivat, crescat, floriat!“.

 

 

 

Die Farben der ADV! Aurora sind rot-blau-rot mit goldener Perkussion.

Rot – steht für die Freundschaft und Leidenschaft im Studium, die jedes Mitglied sowohl nach innen als auch nach außen repräsentieren soll.

Blau – symbolisiert unseren Sitz in Leipzig und die Toleranz sowie Treue.

Goldene Perkussion – steht ebenfalls für unseren Sitz in Leipzig und für die Gerechtigkeit, die wir intern und extern als erstrebenswertes Gut erachten.

Jede Verbindung setzt sich eigene Prinzipien, die alle Mitglieder mitbringen sollten und die in der Gemeinschaft ausgelebt werden. Unsere drücken wir durch die folgenden drei Penaten aus, die sich auch im Wappen der Aurora wiederfinden:

Iustitia – Gerechtigkeit

In vielen Völkern war es klar, dass der Geist der Gerechtigkeit weiblich ist.
Die Gerechtigkeit ist ein Naturprinzip, beziehungsweise das, was von Natur aus gerecht ist. Dargestellt wird die Iustitia meist mit den Symbolen für unparteiisches Entscheiden: Diese sind eine Waage, in deren einer Schale die Schuld und in der anderen die Unschuld „abgewogen“ wird.
Die Göttin kann spüren, wie sich die Waage neigt. Der schräg gestellte Balken der Waage symbolisiert den Grundsatz „In dubio pro reo“ (im Zweifel für den Angeklagten). Durch die Augenbinde der Göttin wird klar, dass diese sich nicht durch Äußerlichkeiten beeinflussen lässt und damit gerecht und unparteiisch ist. Jedes Urteil soll ohne Ansehen der Person gefällt werden.

Patencia – Toleranz

„Und während ich dich so anschaute, entdeckte ich all die wunderbaren Unvollkommenheiten an dir, deren unzählbare Menge die Menschen insgesamt und dich im besonderen ebenso liebebedürftig wie liebenswert und so einzigartig machen.“ (Hans Bemmann in „Die beschädigte Göttin“)

Gerade weil jeder Mensch einzigartig ist, sollte er auch so behandelt werden. Toleranz stellt ein Prinzip der Gleichberechtigung dar, das jeder Mensch verfolgen sollte und welches im zunehmend stressiger werdenden Alltag doch zu wenig verfolgt wird. Sie ist hierbei aller Anfang, denn erst durch Akzeptanz, Nachsicht und Interesse kann eine Gemeinschaft entstehen, bei der niemand außen vor gelassen wird. Die Toleranz legt ihre Hoffnung auf ein mannigfaltiges und harmonisches Miteinander, sowohl zwischen den eigenen Reihen, als auch nach außen hin.

Amicitia – Freundschaft


„Amicitia vincit horas.“ Freundschaft überdauert die Zeit.

Nach diesem Sprichwort möchten alle streben. Die Freundschaft zueinander soll das starke Band des Lebensbundprinzips knüpfen. Sie ist der Hort für die Mitglieder und soll möglichst eine funktionierende Gemeinschaft darstellen, wobei jede Bundesschwester ausnahmslos ein Teil davon ist. Der Freundschaftsgedanke steckt im Umgang mit anderen, intern wie auch extern.

© 2019 ADV! Aurora Leipzig

Thema von Anders Norén